• Kalender

    Dezember 2017
    M D M D F S S
    « Aug    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Vorträge und Lesungen mit Steven Kuhn.



  • Zur Person

    Steven E. Kuhn wurde am 30.05. 1967 in Pennsylvania, USA geboren. Mit 19 Jahren trat er der U.S. Armee bei und wurde nach Gelnhausen in Deutschland versetzt.

    Mit Beginn des Golf Krieges 1990/91 wurde auch er in den Irak entsen- det. Er war zu diesem Zeitpunkt 23 Jahre alt und musste an vorderster Front kämpfen. Für seinen Einsatz bekam er den Bronze Star (Tapfer- keits-Medaille).

    Als er 1993 aus der Armee austrat begann er in der Corporate Welt zu arbeiten. Er war in ganz Europa für amerikanische, englische und deut- sche Gesellschaften tätig. Seinen MBA absolvierte er an der Bradford University in Leeds, U.K.

    Seine Erlebnisse wurden 2003 in dem Buch »Soldat im Golf Krieg – vom Kämpfer zum Zweifler« veröf- fentlicht. Über sein Buch, Krieg und aktuelle Themen hat er in zahlrei- chen Sendungen, Talk Shows und Nachrichten erzählen dürfen und sorgte immer für große Aufmerksam- keit durch seine direkten und ge- nauen Antworten.

    Als erfolgreicher Unternehmer und Berater, setzt er seine außerordentliche Men- schenkenntnis in der Firmenberatung ein, hält Lesungen, Seminare und unterrichtet erfolgreich im Bereich »Persönliches Coaching«.

    Steven Kuhn ist als leidenschaftlicher Reformer Mitglied des Management Beirats der Zivile Koalition Deutsch- land, die Zivile Koalition ist ein Bünd- nis von Bürgern, die nicht länger passiv bleiben und überfällige Reformen in der deutschen Politik durchsetzen werden.

    Seit März 2008 kommentiert Steven E. Kuhn in diesem Blog Aktuelles zum Thema »Mensch Sein«.






Wie oft haben wir uns diese Frage gestellt und wie oft denken wir: „Wann geht es endlich wieder besser?“, oder „Wie kann ich aus diesem Abwärtstrend herauskommen?“ oder „Wieso gerade ich?“ Jeder von uns hat schon einmal solche Fragen gestellt. Ich kennen jedefalls niemanden, der sie nicht schon gestellt hätte.

Was geht in uns vor, wenn wir so etwas denken? Was steckt dahinter? Denken wir darüber nach, was uns gerade passiert oder an das, was wir aus solchen Momenten lernen sollten? Ich kenne solche Momente gut und ich weiß, wie schwer es ist, sich wieder aufzuraffen, um positiv zu sein und darüber nachzudenken, was man wirklich tun kann. In solchen Situationen weren wir darauf aufmerksam, das wir etwas verändern oder verbessern sollten.

Ich versuche solche „schlechte“ Situationen als „Straßenschilder“ auf meinem Weg durch das Leben zu sehen.Man fährt schnell vorbei und hat nur wenige Sekunde sie wahrzunehmen. Wenn man ein Straßenschild nicht bemerkt, kann es sein, dass wir Probleme bekommen…stellt Euch das vor; ein Straßenschild, auf dem steht: „Klippe noch 200 Meter, Absturzgefahr.“ Wir sehen es nicht, fahren weiter und dann haben wir ein großes Problem.

Also wie gehen wir vor? Wie können wir aufmerksam unseren Weg gehen und gleichzeitig ein Auge auf unsere Umwelt haben? Ich habe gute Erfahrung mit der Intutition gemacht. Meine Intuition täuscht mich selten. Auch wenn ich sie manchmal durch logische Erklärungen wegrationalisiere. Meine Intuition liegt meistens richtig.

Aufmerksam zu sein und sowohl auf sich selbst als auch auf den Weg zu achten, ist keine einfache Aufgabe. Ich bin froh, dass ich soviele einfühlsame Menschen kenne, die mich auch immer wieder darauf ansprechen: „Steven, denk an Deine Worte! Schau einmal, wo Du im Leben stehst, was Du alles hast (spirituell gemeint). Ja, das sind die Momente, in denen ich ein Straßenschild verpasst habe und zufällig steht ein Freund ein paar Meter weiter, um mich daran zu erinnern!

So liebe Leser, Schaut nach Euren Straßenschildern, schauet hinter das, was Eure große Aufmerksamkeit verlangt. Es ist selten das Ereignis, auf das man sehen sollte, sondern das, was dahinter wirklich passiert! Sobald etwas unsere Aufmerksamkeit verlangt, meldet sich unsere Intuition um uns darauf aufmerksam zu machen…hört Ihr auch darauf?

Ich freue mich auf Ihre Beiträge!

Eure Steven





Letzte Einträge:



Kommentare


Kommentare und Pinging sind zur Zeit geschlossen.

1 Kommentar


  1. siva am 20 September, 2009 23:06
    ....................................................................................

    So
    zu dieser späten Stund… werde ich wohl noch ein paar Wörtchen auf deiner Seite hinterlassen.

    Bin gerade bei meiner Freundin, und wir haben einen schönen abend auf Balkonien genossen.

    Zu den Schildern des Lebens hab ich ne nette Geschichte zu erzählen. Ein Stopschild wurde letztens von uns überfahren, hatte es noch bemerkt und meine Freundin daruf hingewiesen, wobei ich gerade mal wieder damit beschäftigt war sms zu schreiben… Und wie soll es anders sein, … ein paar Meter weiter Polizei hinter uns. Meine Freundin als Fahrerin hatte nichts mitbekommen, hab sie dann mal beim BLick in den Rückspiegel darauf hingewiesen, dass die Polizei hinter uns fährt und darum bittet anzuhalten… mittlerweile sicher schon einen km weiter. Nun wir mussten 15€ bezahlen … aber für uns war es ein Erlebnis. :)
    Ein Stopschild zu übersehen kann schon seine Folgen haben.
    Mir sind auch diese schlechten Momente bekannt, auch wenn ich noch nicht soviele Jahre des Lebens miterleben durfte, aber ich kenne diese Wege wo einfach nur ein Schilderwald da ist und man gar nicht weiß, wo man zuerst hinschauen soll. Nur nichts verpassen, keine Fehler machen, so als ob ein Fahrschullehrer hinter einem sitzt. Fährt man in eine Sackgasse, hat man Angst nicht mehr wenden zu können. Doch man kann… Und übersieht man ein Schild, hat das sicher Konsequenzen, wenn es jemand mitbekommt, ansonsten weiß man es nur selber und hofft… auf bessere Zeiten…
    Manchmal weiß man gar nicht was man für einen Quatsch schreibt…, aber meine Warnung kam… und ich hoffe alle Mitleser nehmen mir meine Worte nicht übel und denken, hä…
    c´est moi!

    lasst es euch gut gehn und janz liebe jrüße an den steven :)

  2. ...............................................................................................................

Name (erforderlich)

Email (erforderlich)

Website

XHTML: Diese HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ihr Kommentar