• Kalender

    Juni 2017
    M D M D F S S
    « Mrz    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930  
  • Vorträge und Lesungen mit Steven Kuhn.



  • Zur Person

    Steven E. Kuhn wurde am 30.05. 1967 in Pennsylvania, USA geboren. Mit 19 Jahren trat er der U.S. Armee bei und wurde nach Gelnhausen in Deutschland versetzt.

    Mit Beginn des Golf Krieges 1990/91 wurde auch er in den Irak entsen- det. Er war zu diesem Zeitpunkt 23 Jahre alt und musste an vorderster Front kämpfen. Für seinen Einsatz bekam er den Bronze Star (Tapfer- keits-Medaille).

    Als er 1993 aus der Armee austrat begann er in der Corporate Welt zu arbeiten. Er war in ganz Europa für amerikanische, englische und deut- sche Gesellschaften tätig. Seinen MBA absolvierte er an der Bradford University in Leeds, U.K.

    Seine Erlebnisse wurden 2003 in dem Buch »Soldat im Golf Krieg – vom Kämpfer zum Zweifler« veröf- fentlicht. Über sein Buch, Krieg und aktuelle Themen hat er in zahlrei- chen Sendungen, Talk Shows und Nachrichten erzählen dürfen und sorgte immer für große Aufmerksam- keit durch seine direkten und ge- nauen Antworten.

    Als erfolgreicher Unternehmer und Berater, setzt er seine außerordentliche Men- schenkenntnis in der Firmenberatung ein, hält Lesungen, Seminare und unterrichtet erfolgreich im Bereich »Persönliches Coaching«.

    Steven Kuhn ist als leidenschaftlicher Reformer Mitglied des Management Beirats der Zivile Koalition Deutsch- land, die Zivile Koalition ist ein Bünd- nis von Bürgern, die nicht länger passiv bleiben und überfällige Reformen in der deutschen Politik durchsetzen werden.

    Seit März 2008 kommentiert Steven E. Kuhn in diesem Blog Aktuelles zum Thema »Mensch Sein«.






Guten Tag Lieber Leser/in,

danke sehr für Ihre zahlreichen Antworten zu meinem letzten Blog. Eine private Mail habe ich unter den Kommentaren eingefügt, weil ich sie so gut fand. Schau doch einmal rein in den Blog von letzter Woche.
Dieser Woche möchte ich wieder etwas zur Spiritualität sagen. Einige Blogs habe ich darüber geschrieben und ich muss sagen das sie ein wichtiger Teil meines Leben ist.

Ich bin meistens gut drauf, ich versuche alles positiv zu sehen und aktiv zu sein im Bereich der Dinge, die mich interessieren. Manchmal ist genau das das Problem; Ich steigere mich so sehr hinein, dass ich dann mitgerissen werde. Ich frage mich dann: „Wie machen wir es besser, wie können wir es ändern oder wieso passiert nichts?“ Das sind allea Fragen, die ins Negative gehen?

Die letzten drei Tage hat es in Berlin geregnet. Das ist ja normal in Berlin! Allerdings habe ich gemerkt, dass das dunkele Wetter auch einen Einfluss auf mich hatte und wollte etwas dagegen tun. Was tun?…Das war meine Frage. Ich meditiere öfters. Nicht so oft wie ich möchte aber regelmässig wenigstens. Diesmal dachte ich, dass ich länger meditieren würde. Mal sehen wie lang ich wirklich da sitzen kann und nichts denken. Darum geht’s mir beim Meditieren. Alles raus aus dem Kopf und nichts denken, fließen lassen, spüren, fühlen, das ist mein Ziel.

Nach ein und einer halben Stunde war ich fertig, da „erwachte“ ein anderes Bild in meinem inneren Auge; Wir machen unsere Umgebung zu dem, was sie ist. Wir beeinflussen unser Leben durch Denken. Das kurze „das nervt“ oder „ man, schon wieder“ ist genug für unser Unbewusstsein, um eine Abwahrtsfahrt zu starten. Wir helfen nach wenn wir etwas tun und es nicht klappt oder etwas liest, das uns stört, auf einmal sind wir unten und wissen gar nicht warum.

Es ist wichtig für uns alle, das wir das merken. Wir können unsere Familie, die wir lieben und Freunde ganz schnell abstoßen, wenn wir unten sind, wir tun ihnen Unrecht und vor allem wir tun uns Unrecht! Wir bekommen von überall Programmierungen durch die Presse, TV, Filme, Werbung und Vieles mehr. Ich denke, wir schulden uns etwas Gutes aber bekommen können wir es nur von uns selbst!

Also liebe Leser/in, denkt positiv, denkt an Euch und seht das Gute im Leben, auch wenn wir es nicht merken, die anderen, die uns lieben merken es!

Liebe Grüsse,

Eure Steven





Letzte Einträge:



Kommentare


Kommentare sind zur Zeit nicht möglich, aber sie können einen Hinweis auf einen ähnlichen Beitrag hinterlassen.

2 Kommentare


  1. macdet am 11 Mai, 2009 08:33
    ....................................................................................

    Danke für die mutmachenden Worte. Könnte ich jeden Tag am Telefon gebrauchen.

    Lass uns mal reden!

  2. Claudia am 1 Juni, 2009 08:53
    ....................................................................................

    Hello Steven,
    when the external begins to define the internal, instead of the internal defining the external, one begins living as a mortal rather than as a god.

    Trust me, „god“ is „better“.

    Meditation is a way…

    ThanX you for your impulses!
    Thank you for your thoughts impetus to silence!

    peacefulness – calmness – stillness

  3. ...............................................................................................................

Name (erforderlich)

Email (erforderlich)

Website

XHTML: Diese HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ihr Kommentar